Der kleine ca. 37 cm große Spitzmischling lebte in einem italienischen Tierheim, bevor wir in holten und er eine Familie fand. Der inzwischen 11j. kastrierte Rüde blühte auf und war glücklich, bis vor einem Jahr sein Frauchen starb. Jetzt wurde aber auch sein Herrchen schwer krank und Mino verliert sein Zuhause! Minos Alter und dass er Spezialfutter benötigt sind nicht gerade die besten Voraussetzungen auf Vermittlung, aber bei den Arztkosten würden wir uns selbstverständlich beteiligen. Mino verträgt sich mit Artgenossen, denn in seiner Familie lebten noch zwei andere Hunde, die das gleiche Schicksal traf. Da der vermittelnde Verein keine Pflegestellen hat, wollen wir für Minos Freunde ebenfalls auf die Suche nach einer Familie gehen.
Sherry und Blacky haben inzwischen neue Familien gefunden. Nur Mino blieb zurück. Es wäre schön, wenn sich für ihn Paten finden würden, denn wir werden ihn nicht im Stich lassen.