Am 3.2.2020 wurde dieser kleine Hund am Straßenrand zwischen Erbes-Büdesheim und Wendelsheim schwer verletzt gefunden!

Er war unterkühlt und durchnässt. Eine Frau fand ihn und brachte den Kleinen zu der Gemeinschaftspraxis Dr.Weber+R.Thissen nach Alzey. Dort wurde er notfallmäßig behandelt und stabilisiert. Seine Verletzungen waren so schwer, dass eine OP nicht zu umgehen war. Er hatte Femursplitterfrakturen beidseitig, eine Fraktur des linken Fußes und mehrere Wunden am Körper. Der Besitzer wurde ermittelt, konnte aber die Kosten der OP und Behandlung nicht finanzieren.

Unser Verein "Menschen helfen Tieren Worms e.V." wurde verständigt und wir übernahmen den kleinen Lucky in unseren Verein und somit sämtliche Kosten, die sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Heute, am 5.2.2020 wurde der knapp einjährige Rüde in der Kleintierorthopädie Wiesbaden operiert. Er hat die schwere OP überstanden, die ja aus mehreren Baustellen bestand.

Was ist das Leben eines kleinen Hundes wert? Es ist unbezahlbar!

Unfälle können immer passieren, aber ein hilfloses, schwer verletztes Tier am Straßenrand liegen zu lassen ist erbärmlich und verantwortungslos. Ein Tier, das nicht mal mehr in der Lage war sich alleine fortzubewegen, das ist gewissenlos! Wir haben zu diesem kleinen, hilflosen Hund ja gesagt, mit allen Konsequenzen.

Es werden noch viele Wochen vergehen, bis Lucky die Folgen des Unfalls überstanden hat!

Ein großes Dankeschön der Finderin, die ihn zum Tierarzt brachte und all denen die sich liebevoll um ihn kümmerten! Lucky hatte mehr als einen Schutzengel

Lucky heißt nun Rudi und hat inzwischen seine 3. OP hinter sich gebracht! Er erträgt alles mit großer Geduld und der Liebe seiner Familie! Unser Dankeschön gilt seiner Familie und den Spendern, die uns halfen, die Kosten für seine nötigen OP´s zu schultern! Gemeinsam kann man vieles bewirken. Gute Besserung kleiner Kämpfer!

Wenn Ihr wissen wollt, wie meine Geschichte weitergeht, dann lest bei "wir haben es geschafft" weiter