Graue Schnauzen

Kontakt für diese Hunde:

Giovanna Giaffa

Mobile: 0171 - 319 78 51 oder giovanna_giaffa@ gmx.de



Pollicina

Hündin, groß, geb. ca. 2009


Menschen sind gar nicht so.....

Ok - sie sind sehr groß (und jetzt hören Sie bitte sofort auf zu lachen - bloß weil ich auch nicht grad ein Zwerg bin) Und sie sind einfach anders. Vielleicht auch gefährlich. Niemand weiß, was ich in meinem ersten Jahr in dieser besten aller Welten so erlebt habe.

Bekannt ist, dass ich vor ca. drei Jahren ins Tierheim gekommen bin. Und da war ich sehr, sehr schüchtern.

Entweder weil ich keine - oder aber schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hatte.

Aber ich bin ja kein dummer Hund. Und über die Zeit hinweg habe ich sehr wohl mitbekommen, dass mir hier keiner etwas Böses will. Natürlich hat niemand die Zeit, sich wirklich intensiv mit mir zu befassen. Aber ich zeige doch sehr deutlich, dass ich mehr als bereit wäre, mich auf das "Abenteuer Mensch" einzulassen!

Vorausgesetzt selbstverständlich, es fände sich im Gegenzug jemand, der ebenso bereit wäre, sich auf mich einzulassen: einen großen, schüchternen Hund, der Vertrauen erst noch lernen muss.

Eine entscheidende Voraussetzung bringe ich schon mal mit: ich bin nämlich KEIN Angstschnapper.

So ganz einfach wird`s vermutlich trotzdem nicht werden mit mir. Eine Portion Geduld, Ruhe, Stehvermögen und Know-How (bzw. die Bereitschaft, sich selbiges anzueignen) sollten Sie schon mitbringen. Aber viele viele Kandidaten vor mir haben bewiesen, dass sie sehr wohl imstande sind, dazu zu lernen und eine innige Beziehung zu ihren Menschen aufzubauen - wenn sie eine Chance bekommen!


Und EINEN Bonuspunkt habe ich immerhin - ich bin sehr lieb im Umgang mit meinesgleichen....


Frollo

Rüde, klein, geb. ca. 2008


Braucht einen Moment.

Hat er aber Vertrauen gefasst, ist er sehr lieb und sozial.


Sdendata

Hündin, ca. 58 cm Schulterhöhe

geb. ca 2009


Bildschön und freundlich!

Sdendata war verständlicherweise bei ihrer Einlieferung im Tierheim ein wenig durch den Wind, aber wie man leicht sehen kann, ist die schöne Hündin mittlerweile aufgetaut und zeigt sich als sehr freundlich, zugänglich und verschmust. Sie ist außerdem wirklich bildhübsch und hätte wirklich das Zeug dazu, Freude und Stolz einer netten Familie zu werden!

Leider ist ihr Zahnstatus total unklar, weswegen das Alter dieser netten Hündin noch schwerer zu schätzen ist als sowieso schon. Darüber, wie sie sich die Zähne im Oberkiefer dermaßen abgeschliffen hat beziehungsweise auf welche Weise ihr die unteren abhanden gekommen sind, kann man nur spekulieren. Vielleicht hat sie aus Hunger Steine gekaut, vielleicht aus Langeweile, vielleicht war die Ursache auch eine ganz andere.

Man nimmt an, dass sie zwischen fünf und sieben Jahre alt ist, wobei sie abgesehen von den Zähnen eher nach fünf Jahren aussieht.