Gaby

Mager, verängstigt und traurig kam die kleine Gaby zu uns. In ihrem Leben hatte sie viel Schlimmes mitmachen müssen, Gewalt gehörte zu ihrem Leben.

Aber Gaby will lernen, weil sie zu den Menschen gehören möchte. Sie hat ganz schnell auch schon vieles verstanden, denn mit Belohnung, Liebe und Geduld kann man bei ihr Bäume versetzen.

Sie genießt die Spaziergänge und Schmuseeinheiten, Dinge, die sie so lange vermisst hat. Im Haus benimmt sie sich vorbildlich und was ihr zu ihrem Glück noch fehlt sind Menschen an ihrer Seite, die ihr mit Liebe und Verständnis zeigen, dass Menschen auch liebevoll sein können und sie auf ihrem Schritt in ihr neues Leben begleiten.