Ciqui

Ich bin Ciqui und 12 Jahre alt. Ja,Ihr habt richtig gelesen, 12 Jahre, ein altes Mädchen! Im Februar habe ich ganz plötzlich mein Frauchen verloren und nun bin ich allein auf der Welt! Fast ein ganzes Leben lang hatte ich eine Familie, aber das war einmal. Ich bekomme täglich Tabletten für mein Herz, aber das bekommen viele in meinem Alter und damit kann ich sehr gut leben. Ihr merkt davon auch nichts, wenn Ihr seht wie ich spielen und leidenschaftlich gerne Gassi gehe. Mit anderen Hunden hatte ich die letzten Jahre kaum Kontakt und wenn ich ihnen begegne belle ich erst mal kräftig. Von wegen krank... Auf meiner Pflegestelle ist ein ganzes Rudel Hunde und da habe ich meine Muckis spielen lassen, außer bei Carlos, denn der ist behindert und da habe ich gleich bemerkt, dass er keine Gefahr für mich ist. Mein Gebelle hat die anderen aber wenig beeindruckt, tja, und nun spiele ich sogar mit ihnen und finde das toll. Die vorhandene Katze interessiert mich überhaupt nicht, aber Menschen, die finde ich prima! Schmusen und Liebe, dass ich das was ich mir für die letzten Jahre meines Lebens wünsche – und nie mehr verlassen werden.

Es ist unbegreiflich, aber bisher hat sich niemand für Ciqui gemeldet. Hat sie denn mit ihren 12 Jahren keine Chance mehr?